Freitag, 17. Nov 2017  
Navigation
Home
About
Publikationen
e-learning
News
Forum
Links
Mitglieder
Schriftenreihe publiclaw.at
Partner
http://www.verfahrensrechtsblog.at
www.jusportal.at
jusjobs.at

Es ist ein Arbeitsgrundsatz der Behörde, daß mit Fehlermöglichkeiten überhaupt nicht gerechnet wird.

Franz Kafka
Das Schloß
Schriftenreihe Masterthesen 4/2014
Sonntag, 19. Okt 2014

Die Errichtung von Klettersteigen unter juristischen Aspekten 

von

Verena Weiler

Das immer stärker werdende Interesse der Bevölkerung an Freizeitaktivitäten in der Natur, kombiniert mit einem Hauch von Abenteuer, lässt vor allem im Bergsportbereich das Bedürfnis nach standardisierten und optimal abgesicherten Klettermöglichkeiten steigen. Die einfache Sicherungstechnik bei sogenannten Klettersteigen, ermöglicht einer Vielzahl von Personen ihre Begehung und trägt dazu bei, dass sich der Klettersport endgültig zum Breitensport entwickelt hat.

Mit der Errichtung von Klettersteigen können sich allerdings auch eine Reihe von Problemen ergeben. Wessen Zustimmung für die Errichtung erforderlich sein kann, ob und von wem eingerichtete Klettersteige zu warten sind und wer im Falle eines Unfalls zur Haftung herangezogen werden kann, stellen zentrale Fragestellungen in diesem Zusammenhang dar. Die aufgeworfenen Fragen machen deutlich, dass im Hinblick auf Errichtung und Begehung von Klettersteigen sowohl öffentlich-rechtliche, zivilrechtliche als auch strafrechtliche Aspekte zu untersuchen sind.

Zur Arbeit

Aktualisiert: ( Sonntag, 19. Okt 2014 )
 
Beitrag: Der Parteiantrag auf Normenkontrolle und seine Konsequenzen für das Normprüfungssystem
Dienstag, 7. Okt 2014

von Lamiss Khakzadeh-Leiler

Am 1.1.2015 tritt eine B-VGNov in Kraft, mit der ein Parteiantrag auf Normenkontrolle eingeführt wird. Der Beitrag lotet die Konsequenzen aus, die der Parteiantrag für das bestehende Rechtsschutzgefüge hat. Konkret geht es dabei va um die Frage, ob sich der Parteiantrag lediglich als eine Ausweitung der Antragslegitimation darstellt, oder ob die Neuerungen so fundamental sind, dass sie das bestehende Normenkontrollsystem in einem neuen Licht erscheinen lassen. Dazu gilt es freilich zuvor, die besonderen Charakteristika des Parteiantrags deutlich zu machen.

Download

Aktualisiert: ( Dienstag, 7. Okt 2014 )
 
Neuerscheinung: Wettbewerb und Unionsverfassung
Freitag, 8. Aug 2014

von Thomas Müller

Welche Rolle spielt der wirtschaftliche Wettbewerb im Unionsrecht? Diese Fragestellung ist angesichts der aktuellen sozialen und krisenpolitischen Herausforderungen in der Europäischen Union brisant. Auf Basis einer prinzipienorientierten Theorie und einer aktuellen Dogmatik der europäischen Wettbewerbsverfassung analysiert der Autor die EuGH-Rechtsprechung und Anwendungspraxis der Kommission. Er weist nach, dass beide in den Bereichen Daseinsvorsorge, Sozial- und Krisenpolitik die Ausnahmebestimmungen, mithin aber auch schon die Verbotstatbestände des europäischen Wettbewerbsrechts zu Knotenpunkten relativ offener Abwägung zwischen Wettbewerbs- und Solidaritätsprinzipien ausgebaut haben. Derartige Anpassungsprozesse des europäischen Wettbewerbsrechts werden eingehend analysiert und kritische dogmatische Problemstellungen gelöst.

Link

Mohr Siebeck 2014. XXXI, 681 Seiten. JusPubl 233, ISBN 978-3-16-152683-1
Leinen € 134.00

Aktualisiert: ( Freitag, 8. Aug 2014 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 9 - 12 von 101