Mittwoch, 17. Jan 2018  
Navigation
Home
About
Publikationen
e-learning
News
Forum
Links
Mitglieder
Schriftenreihe publiclaw.at
Partner
http://www.verfahrensrechtsblog.at
www.jusportal.at
jusjobs.at

Das eigene Rechtsgefühl dem autoritativen Rechtsbefehl zu opfern; nur zu fragen was rechtens ist, und niemals, ob es auch gerecht sei; möglicherweise der Ungerechtigkeit zu dienen in einem Berufe, der ohne Liebe zu Gerechtigkeit nicht freudig betrieben werden kann: das ist die Aufgabe und die Tragödie des Juristen.

Gustav Radbruch
Einführung in die Rechtswissenschaften
Neuerscheinung: Einführung in das Recht
Montag, 27. Okt 2014
Einführung in das Recht

Neuerscheinung

ISBN: 978-3-7083-1000-8
410 Seiten, broschiert, 2., überarb. u. erw. Auflage, Okt 2014

Herausgeber

Simon Laimer / Thomas Müller / Michael Obermeier

Das vorliegende Buch bietet eine Einführung in Funktionsweise und Systematik des Rechts und stellt das aktuelle wirtschaftsrelevante Recht Österreichs und der Europäischen Union konzise und praxisbezogen dar, ohne dessen Bezüge zur Gesamtrechtsordnung aus dem Blick zu verlieren.
Die Anreicherung mit zahlreichen Beispielen und Fällen soll helfen, nicht nur positives Wissen, sondern auch ein „Gefühl“ für das Recht zu entwickeln. Der Leser soll befähigt werden, Recht und Rechtsanwendung zu verstehen, konkrete rechtliche Problemstellungen zu erkennen, zu analysieren und „Lösungsszenarien“ zu entwickeln.
Damit richtet sich das Buch zwar besonders an Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, zudem aber auch an „Anfänger“ rechtswissenschaftlicher Studien, an Unternehmer, Praktiker und schließlich auch an Lehrende.

Aktualisiert: ( Montag, 27. Okt 2014 )
 
Schriftenreihe Masterthesen 4/2014
Sonntag, 19. Okt 2014

Die Errichtung von Klettersteigen unter juristischen Aspekten 

von

Verena Weiler

Das immer stärker werdende Interesse der Bevölkerung an Freizeitaktivitäten in der Natur, kombiniert mit einem Hauch von Abenteuer, lässt vor allem im Bergsportbereich das Bedürfnis nach standardisierten und optimal abgesicherten Klettermöglichkeiten steigen. Die einfache Sicherungstechnik bei sogenannten Klettersteigen, ermöglicht einer Vielzahl von Personen ihre Begehung und trägt dazu bei, dass sich der Klettersport endgültig zum Breitensport entwickelt hat.

Mit der Errichtung von Klettersteigen können sich allerdings auch eine Reihe von Problemen ergeben. Wessen Zustimmung für die Errichtung erforderlich sein kann, ob und von wem eingerichtete Klettersteige zu warten sind und wer im Falle eines Unfalls zur Haftung herangezogen werden kann, stellen zentrale Fragestellungen in diesem Zusammenhang dar. Die aufgeworfenen Fragen machen deutlich, dass im Hinblick auf Errichtung und Begehung von Klettersteigen sowohl öffentlich-rechtliche, zivilrechtliche als auch strafrechtliche Aspekte zu untersuchen sind.

Zur Arbeit

Aktualisiert: ( Sonntag, 19. Okt 2014 )
 
Beitrag: Der Parteiantrag auf Normenkontrolle und seine Konsequenzen für das Normprüfungssystem
Dienstag, 7. Okt 2014

von Lamiss Khakzadeh-Leiler

Am 1.1.2015 tritt eine B-VGNov in Kraft, mit der ein Parteiantrag auf Normenkontrolle eingeführt wird. Der Beitrag lotet die Konsequenzen aus, die der Parteiantrag für das bestehende Rechtsschutzgefüge hat. Konkret geht es dabei va um die Frage, ob sich der Parteiantrag lediglich als eine Ausweitung der Antragslegitimation darstellt, oder ob die Neuerungen so fundamental sind, dass sie das bestehende Normenkontrollsystem in einem neuen Licht erscheinen lassen. Dazu gilt es freilich zuvor, die besonderen Charakteristika des Parteiantrags deutlich zu machen.

Download

Aktualisiert: ( Dienstag, 7. Okt 2014 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 9 - 12 von 102