Sonntag, 30. Apr 2017  
Navigation
Home
About
Publikationen
e-learning
News
Forum
Links
Mitglieder
Schriftenreihe publiclaw.at
Partner
http://www.verfahrensrechtsblog.at
www.jusportal.at
jusjobs.at

Die Rechtswissenschaft ist daher eine Normwissenschaft, ähnlich wie die Logik, die uns nicht lehrt, was die Dinge sind, sondern wie sie gedacht werden müssen, um eine in sich widerspruchslose Erkenntnis hervorzurufen.

Georg Jellinek
Allgemeine Staatslehre
Prof. Dr. Arno Kahl Drucken

Curriculum Vitae

  

ImageArno Kahl ist Professor am Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre der Uni Innsbruck.

Werdegang

  • Februar 1970 geboren in Innsbruck
  • Mai 1988 Matura am Reithmanngymnasium in Innsbruck 
  • ab Oktober 1989 Diplomstudium der Rechtswissenschaften
  • Juli 1993 Sponsion
  • Mai 1995 Promotion zum Dr. iur.
  • ab 01.12.1994 Univ.-Ass. am Institut für Öffentliches Recht, Finanzrecht und Politikwissenschaft in Innsbruck 
  • ab 01.3.2003 Ass.-Prof. am erwähnten Institut
  • 19.12.2003 Habilitation („Der öffentliche Personennahverkehr auf dem Weg zum Wettbewerb - Zugleich ein Beitrag zur Liberalisierung kommunaler Daseinsvorsorgeleistungen)
  • seit 01.03.2004 a.Univ.-Prof. am nunmehrigen Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre in Innsbruck
  • ab Oktober 2007 Universitätsprofessor nach § 99 UG an der Wirtschaftsuniversität Wien
  • seit 01.03.2009 Univ.-Prof. am Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre in Innsbruck

Publikationen

Monographien/Lehrbücher

8.  Kahl/Weber, Allgemeines Verwaltungsrecht4 (2013), facultas.wuv, Wien, Gesamtseitenzahl 350.

7.  Kahl/Rosenkranz, Vergaberecht (2012), Jan Scramek Verlag, Wien, Gesamtseitenzahl 163.

6.  Kahl/Weber, Allgemeines Verwaltungsrecht3 (2011), facultas.wuv, Wien, Gesamtseitenzahl 349.

5.  Kahl/Weber, Allgemeines Verwaltungsrecht2 (2008), facultas.wuv, Wien, Gesamtseitenzahl 336.

4.  Kahl/Weber, Allgemeines Verwaltungsrecht (2007), facultas.wuv, Wien, Gesamtseitenzahl 315.
Kahl: europarechtliche Vorgaben und Einflüsse 53-69, verfassungsrechtliche Vorgaben für das Verwaltungshandeln 70-115, Verwaltungshandeln 199-250 sowie Verwaltungskontrolle und Rechtsschutz 281-300.
Weber: Begriff, Geschichte und Rechtsquellen, verfassungsrechtliche Vorgaben für die Verwaltungsorganisation, Organisationsrecht sowie Relation zwischen Staat und Bürgern.

3.  Kahl, Der öffentliche Personennahverkehr auf dem Weg zum Wettbewerb - Zugleich ein Beitrag zur Liberalisierung kommunaler Daseinsvorsorgeleistungen, Habilitationsschrift (2005), Springer Verlag, Wien-New York, Gesamtseitenzahl 555 - Preis der Kommunen 2005.

2.  Wimmer/Kahl, Die öffentlichen Unternehmen im freien Markt (2001), Manz, Wien, Gesamtseitenzahl 154.

1.  Kahl, Die Streitverkündung (§ 21 ZPO) (1998), Dissertation.

 

2. Herausgeberschaften

6.  Kahl/Raschauer/Storr (Hrsg), Grundsatzfragen der europäischen Grundrechtecharta (2013).

5.  Kahl (Hrsg), Offen in eine gemeinsame Zukunft, FS 50 Jahre Gemeindeverfassungsnovelle (2012) Gesamtseitenzahl 275.

4.  Weber/Kahl/Trixner/Bröthaler (Hrsg), Verpflichtendes Vorschul- oder Kindergartenjahr: Rahmenbedingungen und Auswirkungen (2010), Gesamtseitenzahl 80.

3.  Arnold/Bundschuh/Kahl/Müller/Wallnöfer (Hrsg), Recht  Politik  Wirtschaft - Dynamische Perspektiven, FS Wimmer (2008), Springer-Verlag, Wien - New York, Gesamtseitenzahl 743.

2.  Rath-Kathrein/Kahl (Hrsg), Übungsfälle aus dem Verfassungsrecht2 (2002).

1.  Rath-Kathrein/Kahl (Hrsg), Übungsfälle aus dem Verfassungsrecht (1999), Studia Universitätsverlag, Innsbruck, Gesamtseitenzahl 157.

 

3. Unselbständige Veröffentlichungen

73.  Kahl, Grenzenlose Normung? FS Stolzlechner (2013) 329-345.

72.  Kahl, Öffentliche Unternehmen, in: Holoubek/Potacs (Hrsg), Handbuch des öffentlichen Wirtschaftsrechts3, Bd II (2013) 383-438.

71.  Kahl, Art 17 B-VG, in: Kneihs/Lienbacher (Hrsg), Rill/Schäffer-Kommentar Bundesverfassungsrecht (Lieferung 2013), Verlag Österreich, Wien, 31 Seiten.

70.  Kahl, „‚Daseinsvorsorge‘ als Rechtsbegriff?", FS Raschauer (2013) 197-221.

69.  Kahl/Müller, Der neue Daseinsvorsorgerahmen - aktuelle Entwicklungen, in: Jaeger/Haslinger (Hrsg), Jahrbuch Beihilferecht 13 (2013) 421-435.

68.  Kahl/Müller, Die umfassende Reform des EU-wettbewerbsrechtlichen Rahmens für Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse, ÖZW 2012, 82-91.

67.  Kahl, Der Veranstalter als öffentlicher Auftraggeber - Auftragsvergabe bei Sportveranstaltungen am Beispiel der Olympischen Jugend-Winterspiele, in: Torggler (Hrsg), Rechtsprobleme von Sportveranstaltungen (2012) 1-15.

66.  Kahl, Von Kindergärten und Friedhöfen. Ein Beitrag zum Themenkreis „öffentliche Unternehmen"?, JRP 2012, 305-316.

65.  Kahl, Zuschüsse und Übernahme wirtschaftlicher Risiken durch den Staat aus verfassungsrechtlicher Sicht, in: Studiengesellschaft für Wirtschaft und Recht (Hrsg), Finanzmarktregulierung (2012) 115-147.

64.  Kahl, Grenzüberschreitender Personenverkehr, in: Gamper/Ranacher (Hrsg), Rechtsfragen des grenzüberschreitenden Verkehrs (2012) 133-146.

63.  Kahl/A. Wimmer, Zur Finanzierung von Krankenkassen und zur Verwendung von Beitragseinnahmen, RdM 2012, 249-260.

62.  Kahl, Die Metamorphose der kommunalen Daseinsvorsorge unter dem Einfluss des EU-Rechts, in ders (Hrsg), Offen in eine gemeinsame Zukunft, FS 50 Jahre Gemeindeverfassungsnovelle (2012) 161-190.

61.  Kahl/Kreuzmair, Verkehrspolitik, in: Eilmansberger/Herzig (Hrsg), Jahrbuch Europarecht 12 (2012) 471-486.

60.  Kahl, Seilbahnen und Beihilferecht, in: Jaeger/Haslinger (Hrsg), Jahrbuch Beihilferecht 12 (2012) 379-394.

59.  Kahl/Müller, Die aktuelle DAWI-Debatte, in: Jaeger/Haslinger (Hrsg), Jahrbuch Beihilferecht 12 (2012) 455-478.

58.  Kahl, Europäische Aufsichtsbehörden und technische Regulierungsstandards, in: Braumüller/Ennöckl/Gruber/N. Raschauer (Hrsg), Die neue europäische Finanzmarktaufsicht, Bd zur ZFR-Tagung 2011 (2011) 55-75.

57.  Kahl, Tourismusrecht, in Pürgy (Hrsg), Das Recht der Länder, Bd II/2 (2012) 557-568.

56.  Kahl, Schischulen, Berg- und Schiführer, in Pürgy (Hrsg), Das Recht der Länder, Bd II/2 (2012) 541-556.

55.  Kahl, Art 52 Abs 1a B-VG, in: Korinek/Holoubek (Hrsg), Österreichisches Bundesverfassungsrecht - Textsammlung und Kommentar (Lieferung 2011), Springer-Verlag, Wien 13 Seiten.

54.  Hofko/Kahl, Wasserrechtsgesetz, in: Rath-Kathrein/Weber (Hrsg), Besonderes Verwaltungsrecht7 (2011) 125-154.

53.  Kahl/Wallnöfer, Wettbewerbsdruck ohne Liberalisierungsrecht am Beispiel der Trinkwasserversorgung, FS Roth (2011) 323-335.

52.  Kahl/Fritz/Fiedler, Der neue Rechtsrahmen des Kraftfahrlinienverkehrs und die Bedeutung der Unabhängigen Verwaltungssenate (UVS) für eine unionsrechtskonforme Ausgestaltung, Verkehr und Technik 2011, Teil 1, 223-235, Teil 2, 311-313.

51.  Kahl/Kreuzmair, Verkehrspolitik, in: Eilmansberger/Herzig (Hrsg), Jahrbuch Europarecht 11 (2011) 475-487.

50.  Kahl, Die Kommissionspraxis im Bereich des sozialen Wohnbaus unter Berücksichtigung der Situation in Österreich, in: Jaeger/Rumersdorfer (Hrsg), Jahrbuch Beihilferecht 11 (2011) 329-343.

49.  Kahl, Moderne Daseinsvorsorge und ihre Herausforderung an die Rechtsdogmatik Die „Rechtfertigungsbedürftigkeit" als zunehmend etabliertes Charakteristikum des öffentlichen Wirtschaftsrechts, ZfV 2010/1542, 913-924.

48.  Kahl, Vorrang des Gemeinschaftsrechts gegenüber „rechtskräftigen" Bescheiden, in: Hummer (Hrsg), Neueste Entwicklungen im Zusammenspiel von Europarecht und nationalem Recht der Mitgliedstaaten (2010) 267-301.

47.  Kahl, Wettbewerbsrechtliche Rahmenbedingungen der Kinderbetreuung durch Gemeinden, in: Weber/Kahl/Trixner/Bröthaler, Verpflichtendes Vorschul- oder Kindergartenjahr: Rahmenbedingungen und Auswirkungen (2010) 29-52.

46.  Kahl/Müller, Verkehrspolitik, in: Eilmansberger/Herzig (Hrsg), Jahrbuch Europarecht 10 (2010) 429-446.

45.  Kahl/Müller, Postliberalisierung und Beihilferecht, in: Jaeger/Rumersdorfer (Hrsg), Jahrbuch Beihilferecht 10 (2010) 369-380.

44.  Kahl, Verschuldensunabhängige Entschädigungen nach § 27a Abs 5 und 6 KAKuG im Lichte des Verfassungsrechts, in Barta et al (Hrsg), Patientenentschädigungsfonds oder Medizinhaftung? (2009) 206-234.

43.  Kahl, Beihilferechtliche Aspekte der Finanzierung von Krankenanstalten, FS Laurer (2009) Springer Verlag, Wien, 223-244.

42.  Kahl, Rundfunkregulierung durch Europäisches Wettbewerbsrecht, schriftliche Fassung der Antrittsvorlesung an der WU, ÖZW 2009, Braumüller Verlag, Wien 54-65.

41.  Kahl, Wasserrechtsgesetz, in: Rath-Kathrein/Weber (Hrsg), Besonderes Verwaltungsrecht6 (2009) Studia Verlag, Innsbruck, 137-165.

40.  Kahl, Vergaberecht und Öffentlicher Personennah- und -regionalverkehr (ÖPNRV) - die geltende Rechtslage, in: Schramm/Aicher/Fruhmann/Thienel (Hrsg), Kommentar zum BVergG 2006 (2009) Springer Verlag, Wien, 1-37.

39.  Kahl/Müller, Fünf Jahre nach Altmark - Was blieb von den „Daseinsvorsorgekriterien"? in: Jaeger (Hrsg), Jahrbuch Beihilfenrecht 09 (2009), nwv, Wien Graz, 351-364.

38.  Kahl, Untersuchungsausschüsse, in: Lienbacher/Wielinger (Hrsg), Jahrbuch des öffentlichen Rechts (2008), nwv, Wien Graz 121-132.

37.  Kahl/Müller, Entscheidungspraxis der Kommission im Bereich ÖPNV-Beihilfen (Daseinsvorsorge I), in Jaeger (Hrsg), Jahrbuch des Beihilfenrechts (2008), nwv, Wien Graz 267-286.

36.  Kahl/Müller, Verkehrspolitik, in Eilmansberger/Herzig (Hrsg), Jahrbuch des materiellen Gemeinschaftsrechts (2008), nwv, Wien Graz 380-394.

35.  Kahl, Die neue Public Service Obligations (PSO)-Verordnung - Grundsätzliche Überlegungen zu beihilfe-, vergabe- und konzessionsrechtlichen Auswirkungen auf das nationale ÖPNV-Recht, ZVR-Sonderheft über den 1. ZVR-Verkehrsrechtstag 2007 (2008) 83-88.

34.  Kahl, Regulierungsrecht, in: Winkler (Hrsg), Öffentliches Wirtschaftsrecht (2008), Manz, Wien 213-245.

33.  Kahl, Art 119a B-VG, in: Rill/Schäffer (Hrsg), Bundesverfassungsrecht - Kommentar (Lieferung 2007), Verlag Österreich, Wien 81 Seiten.

32.  Kahl, Europäische Agenturen im Lichte der Dynamischen Verwaltungslehre, FS Wimmer (2008) 244.

31.  Kahl, Die öffentlichen Unternehmen, in: Holoubek/Potacs (Hrsg), Handbuch des Öffentlichen Wirtschaftsrechts2 - Band 2 (2007), Springer-Verlag, Wien 348-417.

30.  Kahl, Art 120 B-VG, in: Rill/Schäffer (Hrsg), Bundesverfassungsrecht - Kommentar (Lieferung 2006), Verlag Österreich, Wien 8 Seiten.

29.  Kahl, Art 119 B-VG, in: Rill/Schäffer (Hrsg), Bundesverfassungsrecht - Kommentar (Lieferung 2006), Verlag Österreich, Wien 20 Seiten.

28.  Kahl, Wasserrechtsgesetz, in: Rath-Kathrein/Weber (Hrsg), Besonderes Verwaltungsrecht5a (2006), Studia Universitätsverlag, Innsbruck 115-140.

27.  Kahl, Art 55 B-VG, in: Korinek/Holoubek (Hrsg), Österreichisches Bundesverfassungsrecht - Textsammlung und Kommentar (Lieferung 2005), Springer Verlag, Wien 17 Seiten.

26.  Kahl, Art 53 B-VG, in: Korinek/Holoubek (Hrsg), Österreichisches Bundesverfassungsrecht - Textsammlung und Kommentar (Lieferung 2005), Springer-Verlag, Wien 17 Seiten.

25.  Kahl, Art 52b B-VG, in: Korinek/Holoubek (Hrsg), Österreichisches Bundesverfassungsrecht - Textsammlung und Kommentar (Lieferung 2005), Springer Verlag, Wien 6 Seiten.

24.  Kahl, Art 52 B-VG, in: Korinek/Holoubek (Hrsg), Österreichisches Bundesverfassungsrecht - Textsammlung und Kommentar (Lieferung 2005), Springer-Verlag, Wien 29 Seiten.

23.  Kahl, Versorgungssicherheit - Gewährleistung und Verantwortung, in: Potacs (Hrsg), Aktuelle Fragen des Gaswirtschaftsrechts (2005) 81.

22.  Kahl, Wasserrechtsgesetz, in: Rath-Kathrein/Weber (Hrsg), Besonderes Verwaltungsrecht5 (2005).

21.  Kahl, Beihilfen in der Daseinsvorsorge, in: Studiengesellschaft für Wirtschaft und Recht (Hrsg), Beihilfenrecht (2004) 225.

20.  Kahl, Daseinsvorsorge durch öffentliche Unternehmen - Personennahverkehr - aus wissenschaftlicher Sicht, in: Schröder/Weber (Hrsg), Daseinsvorsorge durch öffentliche Unternehmen (2004) 113.

19.  Kahl, Rechtsfragen des Schienenpersonennahverkehrs, in: Dullinger/Holoubek/Segalla (Hrsg), Recht und Praxis der Eisenbahnliberalisierung (2004), Öffentliches Recht - Band 6, Braumüller Verlag, Wien 72-105.

18.  Kahl, Der weiterentwickelte Ausgleichsansatz in der Daseinsvorsorge - zugleich Analyse der Auswirkungen des Urteils EuGH Rs C-280/00, Altmark Trans („Magdeburger Verfahren"), auf Österreich, wbl 2003, 401.

17.  Kahl, Wasserrechtsgesetz, in: Rath-Kathrein/Weber (Hrsg), Besonderes Verwaltungsrecht4 (2003) 107.

16.  Kahl, Öffentliche Unternehmen, in: Holoubek/Potacs (Hrsg), Handbuch des öffentlichen Wirtschaftsrechts (2002) 1175.

15.  Kahl, Ausschreibung und Vergabe von Dienstleistungsverträgen im öffentlichen Verkehr - beihilferechtliche und vergaberechtliche Grundlagen - schriftliche Fassung eines Vortrages, in: IVB (Hrsg), Workshop: Wir stellen uns dem Wettbewerb - Tagungsband (2001) 14.

14.  Hauptautor der Studie: VCÖ (Hrsg), Wettbewerb im Öffentlichen Verkehr - mit Effizienz zu hoher Qualität (2001) 64 Seiten.

13.  Kahl, Kontrollierter Wettbewerb als Marktöffnungsinstrument der Kommission am Beispiel des öffentlichen Personennahverkehrs, wbl 2001, 49.

12.  Pöschl/Kahl, Die Intentionalität - ihre Bedeutung und Berechtigung in der Grundrechtsjudikatur, ÖJZ 2001, 41.

11.  Wimmer/Kahl/Werner, Die neue österreichische Gesetzgebung zum öffentlichen Personennahverkehr aus der Sicht des Europarechts, ÖGZ 2000, H 2, 4.
Auf Anfrage mit Zustimmung der Schriftenleitung der ÖGZ auch veröffentlicht in ÖZV 2000, H 4, 20.

10.  Kahl, Wasserrechtsgesetz, in: Rath-Kathrein/Weber (Hrsg), Besonderes Verwaltungsrecht3 (1999) 137.

9.    Kahl, Widersprüche zum gemeinschaftlichen Beihilfeverbot bei der Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs in Österreich, ZVR 1999, 326. (Dr. Seibert-Wissenschaftsförderungspreis der Leopold-Franzens Universität Innsbruck).

8.    Wimmer/Kahl, Der öffentliche Personennahverkehr im Spannungsverhältnis von Wettbewerb und Subsidiaritätsprinzip, ÖGZ 1999, H 3, 4.

7.    Kahl, Das Subsidiaritätsprinzip im EGV vor und nach dem Inkrafttreten des Vertrags von Amsterdam, JBl 1999, H 11, 701.

6.    Wimmer/Kahl, Öffentliche Verantwortung versus Privatisierung am Beispiel des Betriebes der Bundesländerflughäfen, ÖJZ 1999, H 5, 161.

5.    Kahl, Neue Bedeutung der „Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse" durch den Vertrag von Amsterdam, wbl 1999, 189.

4.    Kahl, Wasserrechtsgesetz, in: Rath-Kathrein/Weber (Hrsg), Besonderes Verwaltungsrecht2 (1998) 127.

3.    Kahl, Neue Entwicklungen auf dem Gebiet des österreichischen Ausfuhrförderungssystems seit dem EU-Beitritt Österreichs, wbl 1997, 449.

2.    Kahl, Wasserrechtsgesetz, in: Rath-Kathrein/Weber (Hrsg), Besonderes Verwaltungsrecht (1996) 113.

1.    Kahl/Rosenkranz, Die Stellung des Bürgermeisters in den nordtiroler Gemeinden, Informator 3/1996, 33.

 

4. Didaktische Beiträge

7.    Kahl/Kreuzmair/Wimmer, Diplomprüfung aus Verfassungsrecht - Musterfall, JAP 2011, 219-225.

6.    Gamper/Hofko/Kahl, Diplomprüfung aus Verfassungsrecht - Musterfall, JAP 2010, 24-32.

5.    Kahl, Kein Bedarf!, in: Rath-Kathrein (Hrsg), Übungsfälle aus dem Verfassungsrecht (2009), Studia Verlag Innsbruck, 36-40, 93-102.

4.    Kahl, Übungsfall „Fernsehen zum gern´ sehen", in: Lachmayer/Stöger (Hrsg), Casebook Europarecht (2005)

3.    Kahl, Übungsfall „Holli holt's" (öffentliche Unternehmen und Beihilfenrecht), in: Ennöckl/Raschauer (Hrsg), Casebook Wirtschaftsrecht (2005), facultas.wuv, Wien 17-20 und 73-81.

2.    Kahl, Prüfungsfälle „Sonate in Moll" und „Die flotte Beschaffung" samt Musterlösungen, in: Rath-Kathrein/Kahl (Hrsg), Übungsfälle aus dem Verfassungsrecht (1999), Studia Universitätsverlag, Innsbruck, 18-19, 38-39, 64-75 und 110-117.

1.    Kahl, Diplomprüfung aus Verfassungsrecht - Der Musterfall, JAP 1997/98, H 1, 32.

 

5. Entscheidungsbesprechungen

3.    Kahl, Konkretisierung der Judikatur zu öffentlich-öffentlichen Partnerschaften, Anmerkungen zum Urteil EuGH Rs C-159/11, Azienda Sanitaria Locale di Lecce (ASL), www.publiclaw.at/pl/, 1.2.2013.

2.    Kahl, Der weiterentwickelte Ausgleichsansatz in der Daseinsvorsorge - zugleich Analyse der Auswirkungen des Urteils EuGH Rs C-280/00, Altmark Trans („Magdeburger Verfahren"), auf Österreich, wbl 2003, 401 - 412.

1.    Kahl, Entscheidungsbesprechung zu VfGH 13.6.2002, G 211/01, V 61/01 (fixe Taxitarife), ÖZW 2002, 112 - 118.

 

6. Buchbesprechungen

13.   Birnstiel/Bungenberg/Heinrich (Hrsg), Europäisches Beihilfenrecht (2013), ÖZW 2014.

12.   Gruber/Paliege-Barfuß (Hrsg), Jahrbuch Gewerberecht 09 (2009), ZfV 2010, 394-395.

11.   Appel/Rossi, Finanzmarktkrise und Enteignung (2009), ZÖR (2010), 285-288.

10.   Österreichische Verwaltungswissenschaftliche Gesellschaft (Hrsg), Selbstverwaltung in Österreich - Grundlagen - Probleme - Zukunftsperspektiven (2009), JBl 2010, 677-679.

9.     Jaeger, Beihilfen durch Steuern und parafiskalische Abgaben (2006), taxlex 4 2007.

8.     Pielow, Grundstrukturen öffentlicher Versorgung (2001), ZfV 2007, 637.

7.     Badura, Wirtschaftsverfassung und Wirtschaftsverwaltungsrecht (2005), ZÖR 2007, 151.

6.     John-Koch, Organisationsrechtliche Aspekte der Aufgabenwahrnehmung im modernen Staat (2005), ZfV 2007, 636.

5.     Griller/Holoubek (Hrsg), Grundfragen des Bundesvergabegesetzes 2002 für die ZfV (2004).

4.     Zellhofer, Der Wettbewerb auf den Europäischen Schienenverkehrsmärkten (2003), ÖBl 1/2004.

3.     Stolzlechner (Hrsg), Recht der Verkehrsgewerbe (2002) für die JBl und die ZöR (2004).

2.     Binder, Wirtschaftsrecht2 (1999), JBl 2001, 606 f.

1.     Schanda, ElWOG-Kommentar (1999), JBl 2001, 67.

 

7. Elektronische Publikationen

 

8.     Kahl, Gemeinwirtschaftlichkeit von ÖPNV-Verkehren - Klärung durch den VwGH! www.publiclaw.at/pl/, 20.5.2013.

7.     Kahl, Die Pflicht zur Fahrgastinformation als Instrument zur Diskriminierung im Eisenbahnverkehr, Anmerkung zum Urteil EuGH Rs C-136/11, Westbahn Management GmbH/ÖBB-Infrastruktur AG, www.publiclaw.at/pl/, 20.2.2013.

6.     Kahl, Konkretisierung der Judikatur zu öffentlich-öffentlichen Partnerschaften, Anmerkungen zum Urteil EuGH Rs C-159/11, Azienda Sanitaria Locale di Lecce (ASL), www.publiclaw.at/pl/, 1.2.2013.

5.     Kahl, Das Single Rulebook als wesentlicher Bestandteil des Finanzmarkt-Regulierungsverbunds im europäischen Mehrebenensystem nach dem Vertrag von Lissabon, www.publiclaw.at/pl, 22.11.2011.

4.     Kahl, Unionsrechtswidriger Rentabilitätsschutz im österreichischen KflG, www.publiclaw.at/pl, 8.10.2010.

3.     Kahl, Verkürzte Konzessionslaufzeiten im Kraftfahrlinienverkehr zum Zwecke künftiger Linienbündelung - Rechtsprechung des VwGH und der UVS Salzburg und Steiermark, www.publiclaw.at/pl/, 14.9.2010.

2.     Kahl/Müller, Anmerkungen zum aktuellen Verfassungsbegriff, www.publiclaw.at/pl/, 5.7.2010.

1.     Kahl/Müller, Die Postliberalisierungsrichtlinie im Lichte des Beihilferechts, www.publiclaw.at/pl/, 3.5.2010.

 

Vortragsliste 

 

36.  „Selbstverantwortung versus Solidarität im Wirtschaftsrecht - Verwaltungsrecht", Symposium der Studiengesellschaft für Wirtschaft und Recht, Universität Salzburg, 7./8.11.2013.

35.  „Zwangsprivatisierung der Wasserversorgung durch die EU?", Tagung „Wem gehört unser Wasser?" Zentrum für Regionalwissenschaften, Graz, 4.6.2013.

34.  „Die Pflichten der Kasse im Hinblick auf den Einsatz der vorhandenen Beitragseinnahmen"; Tagung „Gmundner Medizinrechts-Kongress", Gmunden, 12.5.2012.

33.  „Grenzüberschreitender Personenverkehr", Tagung „Der grenzüberschreitende Verkehr in der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino", Landhaus 1, 11.5.2012.

32.  „Der Veranstalter als öffentlicher Auftraggeber - Auftragsvergabe bei Sportveranstaltungen am Beispiel der Olympischen Jugend-Winterspiele", Tagung „Rechtsprobleme von Sportveranstaltungen am Beispiel der Olympischen Jugend-Winterspiele", Universität Innsbruck, 22.3.2012.

31.  „Vergaberecht", postgraduale Ausbildung „rechtsupdate" Universität Innsbruck, 19./20.1.2012.

30.  „Agenturen und technische Regulierungsstandards", sechste ZFR-Jahrestagung „Die neue europäische Aufsichtsarchitektur", Salzburg, 11.11.2011.

29.  „Lebenszyklus, Kontrolle und Beihilfen - Optimale beihilferechtliche Gestaltung und Abwicklung", Kommunalwirtschaftsforum, Krems, 30.3.2011.

28.  „Rechtsstaatliche und demokratische Probleme der Normung durch das Österreichische Normungsinstitut", Wirtschaftskammer Österreich, Wien, 28.12.2010.

27.  „Verkehrsrecht", Universität Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung zum Regulierungsrecht, 2.12.2010.

26.  „Moderne Daseinsvorsorge und ihre Herausforderung an die Dogmatik", Antrittsvorlesung an der Universität Innsbruck, 17.6.2010.

25.  „Die verschuldensunabhängige Patientenentschädigung nach § 27a KAKuG aus verfassungsrechtlicher Sicht", Tagung „Rechtstatsachenforschung" Universität Innsbruck, 17.12.2009.

24.  „Zuschüsse und Übernahme wirtschaftsrechtlicher Risiken durch den Staat aus verfassungsrechtlicher Sicht", Symposium der Studiengesellschaft für Wirtschaft und Recht, Universität Salzburg, 26.11.2009.

23.  „Wettbewerbsrechtliche Rahmenbedingungen der Kinderbetreuung durch Gemeinden", Tagung der Kommunalwissenschaftlichen Gesellschaft, Rathaus Wien, 5.11.2009.

22.  „Europarechtliche Probleme der Krankenanstaltenfinanzierung und verfassungsrechtliche Probleme der verschuldensunabhängigen Patientenentschädigung", Universität Salzburg, Berufungsvortrag 27.11.2008.

21.  „Daseinsvorsorge und EU-Recht", Lehrgang in Schloss Hofen, 11.10.2008.

20.  „Aktuelle Aspekte des österreichischen Gesundheitssystems", Universität Innsbruck, Berufungsvortrag 30. 9.2008.

19.  „Rundfunkregulierung durch europäisches Wettbewerbsrecht", Antrittsvorlesung an der WU-Wien, 6.5.2008

18.  „Die neue Public Service Obligations (PSO)-Verordnung - Grundsätzliche Überlegungen zu beihilfe-, vergabe- und konzessionsrechtlichen Auswirkungen auf das nationale ÖPNV-Recht", Juridikum, 1. ZVR-Verkehrsrechtstag 2007, 21.9.2007.

17.  „Kritische Würdigung der KflG-Novelle 2006", Arbeitsausschuss für Verkehrsrecht unter dem Vorsitz von o.Univ.-Prof. Dr. Harald Stolzlechner, Wien, 22.9.2006.

16. Vortrag auf der Strategietagung der Karlsruher Verkehrsbetriebe zum Thema „Herausforderungen und Handlungsbedarf großer kommunaler ÖPNV-Unternehmen", Bad Herrenalb, 11.5.2006.

15.  Beurteilung des Projekts „Das europäische Gesellschaftsmodell - Regulierung und Liberalisierung" im Rahmen des Gesamtprojekts „Transforming Europe", Salzburg, 2./3.12.2005.

14.  „Wettbewerbsrechtliche Aspekte der Umstrukturierung der ÖBB", Arbeitsausschuss für Verkehrsrecht unter der Leitung von o.Univ.-Prof. Dr. Harald Stolzlechner, Wien, 22.4.2005.

13.  „Versorgungssicherheit - Gewährleistung und Verantwortung", Symposium „Aktuelle Fragen des Gaswirtschaftsrechts" der Universität Klagenfurt und der WKÖ, SAS Madisson Hotel, Wien, 7.3.2005.

12.  „Öffentliche Dienstleistungen im Spannungsfeld von Wettbewerb, Regulierung und Politik" im Rahmen der gleichnamigen Tagung des VöWG und der AK-Wien, AK-Wien, 9.12.2004.

11.  „Auswirkungen der EU-Verkehrspolitik - Reformbedarf durch den EU-Rechtsrahmen", Business Circle, 24./25.11.2004.

10.  „Schwachstellen des österreichischen Nahverkehrsrechts (KflG, ÖPNRV-G) im Lichte des Gemeinschaftsrechts", IVB-Kick-off-Veranstaltung, 15.3.2004.

9.    „Beihilfen in der Daseinsvorsorge", Symposium „Beihilfenrecht" (WiR), Universität Salzburg, 27./28.11.2003.

8.    „Zulässigkeit der Gewährung staatlicher Beihilfen für den Personennahverkehr aus europarechtlicher Sicht - wesentliche Punkte und Schlussfolgerungen der EuGH-Entscheidung C-280/00", Arbeitsausschuss für Verkehrsrecht unter dem Vorsitz von o.Univ.-Prof. Dr. Harald Stolzlechner, Wien, 19.9.2003.

7.    „Die Konsequenzen des EuGH-Urteils im Magdeburger Verfahren auf den ÖPNV in Österreich", Workshop der IVB, 31.7.2003.

6.    „Rechtsfragen des Schienenpersonennahverkehrs", Workshop „Recht und Praxis der Eisenbahnliberalisierung", IZD-Tower Wien, 16.6.2003.

5.    „Daseinsvorsorge durch öffentliche Unternehmen - Personennahverkehr - aus wissenschaftlicher Sicht", Symposium „Daseinsvorsorge durch öffentliche Unternehmen", Universität Innsbruck, 17.10.2002.

4.    „Die Marktöffnung im ÖPNV auf Grund des geänderten Kommissionsvorschlages", Arbeitsausschuss für Verkehrsrecht unter dem Vorsitz von o.Univ.-Prof. Dr. Harald Stolzlechner, Wien, 7.6.2002.

3.    „Der Handlungsbedarf für die kommunalen Gebietskörperschaften in ihrer Rolle als Eigentümer und Aufgabenträger des ÖPNV", internationaler Linzer ÖPNV-Kongress „Nahverkehr 2010", Design Center Linz, 7.3.2002.

2.    „Ausschreibung und Vergabe von Dienstleistungsverträgen im öffentlichen Verkehr - beihilferechtliche und vergaberechtliche Grundlagen", internationaler Workshop, veranstaltet von der IVB, 11./12.10.2001.

1.    „Die Auswirkungen des ÖPNRV-Gesetzes: Wieviel Geld wird in Zukunft zur Verfügung stehen?", Hotel Modul Wien, IIR-Seminar, 28.6.2000.

Kontakt

Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre

Innrain 52 d, 6020 Innsbruck

Tel.: 0512/507-8204

e-mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

Aktualisiert: ( Dienstag, 17. Dez 2013 )