Donnerstag, 29 September 2022  
Navigation
Home
About
Publikationen
e-learning
News
Forum
Links
Mitglieder
Schriftenreihe publiclaw.at
Partner
http://www.verfahrensrechtsblog.at
www.jusportal.at
jusjobs.at

Wenn auch die Wirklichkeit die Voraussetzung des Rechtes und der Boden ist, auf dem es sich fortwährend zu erproben hat, so ist es selbst doch rein idealer Natur; der Rechtssatz als solcher führt stets nur eine gedankliche Existenz.

Georg Jellinek
Allgemeine Staatslehre
Reformvertrag von Lissabon - immaterialgüterrechtliche und wettbewerbsrechtliche Aspekte Print
Mittwoch, 09 Januar 2008

Eine Kurzpräsentation von Max Brosinger, Oliver Fischer, Fredi Früh, Thomas Jaeger und Manuela Postl

Mit dem von den Staats- und Regierungschefs der 27 Mitgliedstaaten am 13. Dezember 2007 in Lissabon unterzeichneten Vertrag von Lissabon wurden mehrjährige Verhandlungen über die institutionelle und materielle Reform der EU beendet.

Einen ersten Überblick über das umfangreiche Vertragswerk, das am 1. Jänner 2009 in Kraft treten soll, verschaffen die von Thomas Jaeger zur Verfügung gestellten Folien zu einer diesbezüglichen Präsentation vom 3. Dezember 2007.

Reformvertrag von Lissabon 

Last Updated ( Mittwoch, 09 Januar 2008 )