Mittwoch, 17 August 2022  
Navigation
Home
About
Publikationen
e-learning
News
Forum
Links
Mitglieder
Schriftenreihe publiclaw.at
Partner
http://www.verfahrensrechtsblog.at
www.jusportal.at
jusjobs.at

Das eigene Rechtsgefühl dem autoritativen Rechtsbefehl zu opfern; nur zu fragen was rechtens ist, und niemals, ob es auch gerecht sei; möglicherweise der Ungerechtigkeit zu dienen in einem Berufe, der ohne Liebe zu Gerechtigkeit nicht freudig betrieben werden kann: das ist die Aufgabe und die Tragödie des Juristen.

Gustav Radbruch
Einführung in die Rechtswissenschaften
Betretungsrechte und alpiner Wintersport Print

von Sebastian Schmid

Wer denkt schon an Paragraphen, wenn er einen unverspurten Pulverhang hinunterwedelt? Wen kümmert bei der Besteigung einsamer Berggipfel die rechtliche Grundlage seines Handelns? Erst die zunehmende Popularität des Schitourengehens auf Pisten und die damit im Zusammenhang stehenden Überlegungen von Pistensperrungen und Pistenmaut haben das Thema „Betretungsrechte" wieder ins Rampenlicht gerückt.

Der anlässlich des Koordinationskurses des ÖVSI (Österreichischer Verband der Schneesportinstruktoren) am 10.11.2007 gehaltene Vortrag bringt einen Überblick über mögliche Rechtsgrundlagen der Ausübung alpinen Wintersports. Der Bogen reicht von der privatrechtlichen Dienstbarkeit bis zum öffentlichrechtlichen Gemeingebrauch.

Zum Vortrag

Last Updated ( Montag, 10 Dezember 2007 )