Donnerstag, 14. Dez 2017  
Navigation
Home
About
Publikationen
e-learning
News
Forum
Links
Mitglieder
Schriftenreihe publiclaw.at
Partner
http://www.verfahrensrechtsblog.at
www.jusportal.at
jusjobs.at

Ein Verbrechen hört dadurch, dass es zum Gesetz erhoben wird, nicht auf, ein Verbrechen zu sein.

Oskar Loerke
Wissenschaftspreis des Instituts für Föderalismus Drucken
Donnerstag, 4. Jun 2009

Das Institut für Föderalismus schreibt heuer zum zweiten Mal einen Nachwuchspreis für wissenschaftliche Forschung zum Föderalismus aus. Mit dem Preis werden herausragende Diplomarbeiten, Dissertationen oder wissenschaftliche Projekte zum Themenkreis „Föderalismus" ausgezeichnet. Erste Preisträgerinnen waren Dr. Astrid Berger und Dr. Verena Messner.

weiter …
 
Vorlesungsreihe Europäischer Föderalismus im 21. Jahrhundert Drucken
Freitag, 29. Mai 2009

Prof.em. Dr. Rudolf Hrbek

Universität Tübingen

„Dezentralisierungsprozesse in Osteuropa"

Dienstag, 16. Juni 2009, 18.30 Uhr s.t.

Senatssitzungssaal der Universität Innsbruck, Innrain 52, 1. Stock (neben Aula)

Zur Einladung

weiter …
 
Vorlesungsreihe Europäischer Föderalismus im 21. Jahrhundert Drucken
Montag, 27. Apr 2009

Doz. lic.iur. Karl-Heinz LAMBERTZ

Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens über

„DER FALL BELGIEN. Ein föderaler Staat in der Krise?"

Dienstag, 12. Mai 2009, 17:30 Uhr s.t.

Saal University of New Orleans

(UNO-Saal, RNr 1119), Innrain 52, 1. Stock

 

Zur Einladung

Zum Antwortblatt

 
Summer School in European Public Law 2009 Drucken
Donnerstag, 9. Apr 2009

Zum Thema: Transnational Judicial Dialogue in Europe. The horizontal and vertical interactions between national high courts and the rising influence of European Courts.

Vom 6.-12. September 2009 in Konstanz (Deutschland).

Weitere Information/Anmeldung:

1. Manifesto

2. Technical Information

3. Application Form


 

 
Konfliktlösung durch Föderalismus? Der Fall Bosnien-Herzegowina Drucken
Donnerstag, 26. Mär 2009

Vortrag von Dr. Jens Woelk

Dienstag, 21. April 2009, 16:30 Uhr s.t.
Senatssitzungssaal der Universität Innsbruck,
Innrain 52, 1. Stock (neben Aula)

In Bosnien und Herzegowina gliedert sich der Prozess der Verfassungstransition in drei
große Phasen: auf die Umsetzung des Friedensabkommens von Dayton folgt eine
Phase der „Korrekturen", die durch Entscheidungen des Verfassungsgerichtshofes und
des Hohen Repräsentanten der Internationalen Gemeinschaft gekennzeichnet ist. In
der folgenden dritten Phase wird das Ziel der europäischen Integration zum Orientierungspunkt
für die Transition und bestimmt den Übergang zur Eigenverantwortlichkeit
der bosnischen Staatlichkeit.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 64 - 72 von 97