Samstag, 27. Mai 2017  
Navigation
Home
About
Publikationen
e-learning
News
Forum
Links
Mitglieder
Schriftenreihe publiclaw.at
Partner
http://www.verfahrensrechtsblog.at
www.jusportal.at
jusjobs.at

Jeder juristische Begriff muß aber vor allem die von ihm zu ordnenden juristischen Tatsachen als Einheiten auffassen, da er nichts anderes als die Form der Synthese dieser Tatsachen ist. Das Eigentum, das Pfandrecht, die Obligation sind begriffliche Einheiten, die nur aus dem gegebenen Stoffe der juristischen Tatsachen gewonnen werden, aus denen sich wiederum sämtliche sie bildenden juristischen Tatsachen deduktiv als Konsequenzen ergeben müssen.

Georg Jellinek
Allgemeine Staatslehre
Schriftenreihe "Aktuelle Probleme des öffentlichen Wirtschaftsrechts" Drucken
Mittwoch, 16. Mär 2016

Kürzlich ist der erste Band der Schriftenreihe erschienen. Philipp Seirer beschäftigt sich in diesem Band mit der "Vergabe von sozialen Dienstleistungen in Österreich". Die Schriftenreihe wird herausgegeben von den Professoren Arno Kahl (Innsbruck) und Thomas Müller (Salzburg).

Produktinformation

Taschenbuch: 406 Seiten
Verlag: Caesarpress (7. Dezember 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 390289007X
ISBN-13: 978-3902890078

 

Der Band ist hier erhältlich. 

Aktualisiert: ( Mittwoch, 16. Mär 2016 )
 
Verfassungsfragen des Hypo-Sondergesetzes Drucken
Donnerstag, 7. Mai 2015

Am 16.4.2015 fand ein von der Salzburger Juristischen Gesellschaft organisierter Vortrag zum Thema "Verfassungsfragen des Hypo-Sondergesetzes" statt. Aufgrund der hohen Nachfrage werden die Folien des Vortrags zur Verfügung gestellt.

Download Folien

Aktualisiert: ( Donnerstag, 11. Feb 2016 )
 
Erste Ausgabe des "Austrian Law Journals" ist online! Drucken
Freitag, 12. Dez 2014

Die neue Online-Fachzeitschrift Austrian Law Journal (ALJ) ist ein von österreichischen Rechtswissenschaftler/innen getragenes deutsch- und englischsprachiges Journal. Es soll ein hochwertiges und modernes Veröffentlichungsformat für Beiträge aus allen Bereichen der Rechtswissenschaften anbieten, das sich durch Internationalität, stärkerer Interdisziplinarität, breiterer Dissemination und transparenter Bewertung der Qualität der wissenschaftlichen Ergebnisse auszeichnet. Im Editorial Board sind alle österreichischen Fakultäten vertreten.

Der Zugang zum ALJ über das Internet ist kostenlos.

Link zur Zeitschrift

 
Neuerscheinung: Einführung in das Recht Drucken
Montag, 27. Okt 2014
Einführung in das Recht

Neuerscheinung

ISBN: 978-3-7083-1000-8
410 Seiten, broschiert, 2., überarb. u. erw. Auflage, Okt 2014

Herausgeber

Simon Laimer / Thomas Müller / Michael Obermeier

Das vorliegende Buch bietet eine Einführung in Funktionsweise und Systematik des Rechts und stellt das aktuelle wirtschaftsrelevante Recht Österreichs und der Europäischen Union konzise und praxisbezogen dar, ohne dessen Bezüge zur Gesamtrechtsordnung aus dem Blick zu verlieren.
Die Anreicherung mit zahlreichen Beispielen und Fällen soll helfen, nicht nur positives Wissen, sondern auch ein „Gefühl“ für das Recht zu entwickeln. Der Leser soll befähigt werden, Recht und Rechtsanwendung zu verstehen, konkrete rechtliche Problemstellungen zu erkennen, zu analysieren und „Lösungsszenarien“ zu entwickeln.
Damit richtet sich das Buch zwar besonders an Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, zudem aber auch an „Anfänger“ rechtswissenschaftlicher Studien, an Unternehmer, Praktiker und schließlich auch an Lehrende.

Aktualisiert: ( Montag, 27. Okt 2014 )
 
Neuerscheinung: Wettbewerb und Unionsverfassung Drucken
Freitag, 8. Aug 2014

von Thomas Müller

Welche Rolle spielt der wirtschaftliche Wettbewerb im Unionsrecht? Diese Fragestellung ist angesichts der aktuellen sozialen und krisenpolitischen Herausforderungen in der Europäischen Union brisant. Auf Basis einer prinzipienorientierten Theorie und einer aktuellen Dogmatik der europäischen Wettbewerbsverfassung analysiert der Autor die EuGH-Rechtsprechung und Anwendungspraxis der Kommission. Er weist nach, dass beide in den Bereichen Daseinsvorsorge, Sozial- und Krisenpolitik die Ausnahmebestimmungen, mithin aber auch schon die Verbotstatbestände des europäischen Wettbewerbsrechts zu Knotenpunkten relativ offener Abwägung zwischen Wettbewerbs- und Solidaritätsprinzipien ausgebaut haben. Derartige Anpassungsprozesse des europäischen Wettbewerbsrechts werden eingehend analysiert und kritische dogmatische Problemstellungen gelöst.

Link

Mohr Siebeck 2014. XXXI, 681 Seiten. JusPubl 233, ISBN 978-3-16-152683-1
Leinen € 134.00

Aktualisiert: ( Freitag, 8. Aug 2014 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 95